70 Jahre Israel

Zum weltweiten Antisemitismus und dem Objekt seiner Begierde


Im Rahmen des 70. Jahrestages der Staatsgründung Israels findet in Leipzig eine Veranstaltungsreihe zur Aufklärung über den auf Israel bezogenen Antisemitismus statt. Die folgende Erklärung stellt in groben Zügen die Beweggründe der Veranstalter dar und dient zugleich als Einleitung für die Reihe.

[Weiterlesen]
08.Mai

Kritische Theorie des Antizionismus

Zur Persistenz des Israelhasses

Vortrag von Stephan Grigat
19:00 im Conne Island
12.Mai

Party

20:00 im AJZ Leipzig Zentrum Süd
14.Mai

Boycott movements — so what!?

An israeli perspective on the economics of development

Vortrag von Ezra Sadan
19:00 in der Uni Leipzig
18.Mai

Workshop - Israelische Demokratie und Nahostkonflikt

Workshop des Mideast Freedom Forum Berlin
9:30 - 18:00 in der Uni Leipzig
24.Mai

»Stalin hat uns das Herz gebrochen«

Antisemitismus in der DDR und die Verfolgung jüdischer Kommunistinnen und Kommunisten

Vortrag von der Naturfreunde Jugend Berlin
19:00 im Institut für Zukunft
28.Mai

Zur Kritik des islamischen Antisemitismus und seiner Bagatellisierung

Vortrag von Thomas Maul
19:00 in der Uni Leipzig
01.Juni

Jüdischer Mai '68

Linker Aktivismus und Antisemitismus im Nachkriegsfrankreich

Vortrag von Sebastian Voigt
19:00 in der Uni Leipzig
07.Juni

Der Antisemitismus und das Konzept der Intersektionalität

Vortrag von Karin Stögner
19:00 im Institut für Zukunft
08.Juni

Vergessene Flüchtlinge

Die Vertreibung der Juden aus den arabischen Staaten nach 1948

Vortrag von Ralf Balke
19:00 im Conne Island
11.Juni

»Vereinte Nationen gegen Israel«

Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert

Buchvorstellung von Florian Markl & Alex Feuerherdt
19:00 im Conne Island
13.Juni

Die Kibbuzbewegung in Israel

Vortrag von Ildikó Jahn
19:00 im Institut für Zukunft